Almacam DE   Industriezweige   Kunden Beispiele   Gruppe Bénéteau

“Die Bénéteau-Gruppe entschied sich ab 1990 für Alma, um das Schneiden von Holzteilen für Wände und Inneneinrichtungen der Boote zu optimieren. Wir sind ständig auf eine Vereinheitlichung unserer Produktionsmittel bedacht. Heute wird act/cut zur Programmierung der CNC-Maschinen für das Konturfräsen an 4 Produktionsstätten in Frankreich und den Vereinigten Staaten eingesetzt. Das Softwareprogramm unterstützt eine große Bandbreite an Maschinen und Techniken: ein- oder zweiflächiges Fräsen von geschachtelten Teilen, Seitenkantenfräsen und besondere Arbeitsvorgänge an Einzelstücken, Fräsen einer Tafel nach der anderen oder von übereinanderliegenden Tafeln, beidseitige Bearbeitung… Die Einführung des ergänzenden Moduls in 2009, womit die Bearbeitungen den 3D-CAD-Teilen direkt automatisch zugeordnet werden können, hat die Vorbereitung und die Zuordnung der Teile zu den Maschinen erheblich erleichtert." - Benoit Mériau Leiter der Abteilung Industrielle Informatik der Bénéteau-Gruppe

Von den 3D-CAD-Teilen bis zur Werkstatt: act/cut - Schlüsselstelle beim Konturfräsen von Holzplatten bei Bénéteau

Bei Bénéteau kommt Alma-Software zur Schachtelung und Programmierung seit fast 20 Jahren zum Einsatz. Die Software act/cut wird an allen Produktionsstätten in Frankreich und den Vereinigten Staaten zur Steuerung der CNC-Maschinen für das Konturfräsen und die Bearbeitung von Holzteilen verwendet. Anfang 2009 wurde das neue Modul in Betrieb genommen, mit dem jedes beliebige, in einem CAD-System erstellte Volumenteil bearbeitet werden kann und die Vorbereitung der Holzteile erheblich rationalisiert wird.

Die Firma

Die Firmengruppe Bénéteau ist ein weltweit führender Segelboothersteller und gehört zu den größten europäischen Motorbootwerften. In den letzten zwei Jahrzehnten entwickelte sich durch mehrere externe Übernahmen vor allem der Yachtbereich der Firmengruppe. Dadurch entstand eine breite Produktpalette an Segel- und Motorbooten. Bénéteau, Jeanneau, Lagoon und Prestige bieten über einhundert Bootsmodelle mit einer Länge von 20 bis 60 Fuß und CNB ist auf maßgeschneiderte Luxusyachten mit einer Länge von über 78 Fuß spezialisiert. Innovation gehört zu den Hauptprioritäten der Firmengruppe. Innerhalb von BJ Technologies, der Serviceorganisation der Gruppe, spielt die Abteilung Industrielle Informatik bei der Implementierung von neuen CAD/CAM-Tools und innovativen Methoden eine Schlüsselrolle.

 

Die Anforderungen

  • Rationalisierung und Standardisierung der Programmierung von Maschinen für das Konturfräsen von Holz (Bearbeitung von geschachtelten Teilen und Fertigbearbeitung von Einzelstücken) an mehreren Standorten der Firmengruppe.
  • Einsparung einer zusätzlichen Bearbeitung in einer spezialisierten Software für die Vorbereitung der Einzelstücke (Fertigbearbeitung)
  • direkte Übertragung der 3D-Dateien der Holzteile vom CAD- zum CAM-System und automatische Zuordnung der zugeordneten Bearbeitungen
  • Optimierung des Einsatzes der Maschinen, indem die Bearbeitungen den Teilen je nach der jeweiligen Kapazität zugeordnet werden
  • Reduzierung der Materialverluste bei der Schachtelung von Holzteilen (in der Firmengruppe werden jährlich etwa 200.000 Platten geschnitten)

 

Die Lösung

  • Das Softwareprogramm act/cut (9 Lizenzen an 3 Standorten) für die optimierte Schachtelung von Holzteilen und die Programmierung aller CNC-Maschinen für das Konturfräsen in der Firmengruppe (4 Produktionsstätten in Frankreich und den Vereinigten Staaten) mit verschiedene Prozessen (ein- oder zweiseitiges Fräsen geschachtelter Teile, Fräsen der Seitenkanten und besondere Arbeitsgänge an Einzelteilen, Fräsen einer Tafel nach der anderen oder Fräsen übereinanderliegender Tafeln, beidseitige Bearbeitung…) und mit verschiedenen Maschinenmarken (CMS, Komo, Rover-Biesse).
  • Mit Hilfe des Moduls "Routing Tools Allocator" werden die Bearbeitungen und Werkzeuge unabhängig von dem eingesetzten System (Catia® und PRO/Engineer®) automatisch den aus dem CAD-System importierten 3D-Volumenteilen zugeordnet. Dabei werden die grundlegenden technologischen Funktionen auf beiden Seiten und an der Seitenkante automatisch erkannt.

 

Die Vorteile

  • Vereinfachung des Programmierungsvorgangs durch automatisches Programmieren des Fräsens der Seitenkanten und der besonderen Arbeitsvorgänge an Einzelstücken
  • Reduzierung manueller Eingriffe und der Vorbereitungszeit der Teile für die Bearbeitung
  • "intelligente" Zuordnung der Teile zu den Maschinen, dadurch bessere Ressourcenverwendung
  • Rationalisierung in der Programmierung der CNC-Maschinen für das Konturfräsen von Holz
  • vielseitigere Einsatzmöglichkeiten der CAM-Programmierer und bessere Kompetenzaufteilung
  • vereinfachte Programmierung von Maschinen an anderen Standorten
  • Erhöhte Materialeinsparungen bei Schachtelung
  • erwartete Optimierung der Abläufe und höhere Flexibilität in der Produktion dank Schachtelung nach Bedarf

 

©2010 Alma

www.beneteau-group.com

Sitemap | Impressum | Datenschutzrichtlinie | Allgemeine Geschäftsbedingungen
Copyright © 2018 Alma | Urheberschutz