Almacam DE   Industriezweige   Kunden Beispiele   Marchesini Gruppe

„Die einfache Steuerung der Schachtelung und das Archivieren der Resttafeln für eine spätere Wiederverwendung waren entscheidende Gesichtspunkte für unsere Wahl von act/cut. Einer der Hauptgründe für die Wahl der Software act/cut war die Zusage von Alma, die Programmiersoftware mit unserem ERP-System Baan zu koppeln.“
„Durch die Verwendung der gleichen Programmiersoftware an allen Produktionsstandorten können wir unsere Ressourcen gemeinsam nutzen.“

Drei Schneidtechnologien und nur eine einzige Software in der Marchesini Gruppe

Marchesini ist eines der führenden Unternehmen für komplette Verpackungsmaschinen und -linien. Die Software act/cut von Alma ist das einzige in den Marchesini-Werken verwendete Programmiersystem, ganz gleich, welche Schneidtechnologien angewendet werden. Gekoppelt mit dem integrierten ERP-System Baan steuert act/cut Maschinen zum Laserschneiden, Wasserstrahlschneiden und Konturfräsen.

Die im Herzen des „Packaging Valley” bei Bologna (Emilia-Romagnia, Italien) angesiedelte Marchesini Gruppe wurde dank der Originalität und Zuverlässigkeit ihrer Produkte eines der führenden Unternehmen für komplette Verpackungsmaschinen und -linien. Der Erfolg schlägt sich in Zahlen nieder: über 9000 Anlagen weltweit installiert, Umsätze in Höhe von 150 Millionen Euro im Jahr 2007 und ständig wachsende Auftragszahlen.

1974 in Pianoro bei Bologna gegründet, wo sich heute noch der Firmensitz der Gruppe befindet, hat Marchesini durch Ankäufe und Allianzen mit anderen Firmen aus dem selben Sektor ein solides Unternehmen aufgebaut, das die gesamte Verpackungskette für die Pharma- und Kosmetikindustrie beherrscht. Heute besteht die Marchesini Gruppe aus drei Produktionseinheiten, sechs aus Übernahmen hervorgegangenen Firmen und zwei Partnerfirmen, wobei jede ihre Erfahrung in die Entwicklung und Umsetzung der Verpackungsmaschinen einbringt.

 

Ein an die Kundenbedürfnisse anpassbares Standardangebot

Die Marchesini Gruppe bietet komplette Verpackungslinien, die für sämtliche Kundenanforderungen personalisiert sind. „ Der Bereich des Packagings befindet sich in ständiger Entwicklung. Um wettbewerbsfähig zu sein, muss man bei den technischen Innovationen ständig auf dem Laufenden sein “, unterstreicht der Geschäftsführer Maurizio Marchesini. „ Wir sind überzeugt, der ideale Partner zu sein. Gemeinsam erkunden wir neue Möglichkeiten, um bestmöglichst auf die Anforderungen unserer Kunden einzugehen.

Die Strategie der Gruppe ist auf Forschung und Entwicklung ausgerichtet, um den Kunden ein immer umfassenderes Produktangebot zu bieten. Sei es bei der Entwicklung, dem Kundendienst oder Hilfestellungen – diese Zielsetzung geht einher mit einem besonderen Augenmerk auf spezielle Bedürfnisse und Detailgenauigkeit. So erfolgen für jede einzelne Maschine die Planungs- und Entwicklungsphasen am Firmensitz in Pianoro in enger Zusammenarbeit zwischen den Technikern von Marchesini und dem Kunden selbst. Die Maschinen werden zunächst in den verschiedenen Werken der Gruppe hergestellt, dann einem zentralen Standort zugeführt, wo sie zu kompletten Linien montiert und den Kunden auf der ganzen Welt geliefert werden.

Eines der besonderen Merkmale der Marchesini Gruppe ist, dass der Firmensitz als Bindeglied fungiert, um den Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Einheiten zu gewährleisten. In jeder Herstellungsphase werden von allen Firmen die gleichen Methoden für die Entwicklung und den Informationsaustausch angewendet. In diesem Zusammenhang hat Marchesini beschlossen, die Software act/cut zu nutzen, um die Programmierzeiten der Maschinen an allen Standorten zu reduzieren. Mit dieser universellen CAM-Lösung können alle Schneidmaschinen programmiert werden. Sie ist mit einem leistungsfähigen Schachtelprogramm versehen, das die Speicherung und Wiederverwertung von Resttafeln und -gittern ermöglicht und vor allem die Verbindung zum integrierten ERP-System Baan gewährleistet.

 

Automatische Verwaltung zum Archivieren von Resttafeln in verschiedenen Ebenen

Außer der optimalen Materialausnutzung erwartet Marchesini vor allem von der Software, dass es möglich ist, aus einer Tafel nur einige Teile zu schneiden, sie abzulegen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu verwenden, um nur eine kleine Anzahl an Teilen oder sogar nur ein einziges Teil zu schneiden. „Da wir auf die Fertigung spezifischer Platten aus Stahl und Aluminium spezialisiert sind, die für die Fertigung der Linien benötigt werden, produzieren wir keine große Stückzahl “, erklärt Mirko Fortunati, Verantwortlicher eines der Produktionsstandorte. „ Unsere Produktion basiert auf kleinen Serien, Prototypen oder sogar Einzelstücken, weshalb die einfache Steuerung der Schachtelung und das Archivieren der Resttafeln für eine spätere Wiederverwendung wichtige Gesichtspunkte für unsere Entscheidung waren.

Außer seinen Automatikfunktionen ist das Schachtelprogramm der Alma-Software sehr flexibel und verwaltet die Resttafeln in verschiedenen Ebenen, sodass es möglich ist, Resttafeln wiederzuverwenden, die selbst aus Resten stammen. „ In unserer Werkhalle verfügen wir über eine Laserschneidmaschine von Trumpf und zwei Wasserstrahlschneidmaschinen von Flow mit einem Arbeitsbereich von 3000 mal 1500 mm “, erläutert Mirko Fortunati. „ Wir verwenden selten bei einem Schneidvorgang eine gesamte Tafel, weshalb wir die Resttafeln für eine spätere Wiederverwertung lagern müssen – vor allem, wenn man die aktuellen Materialkosten bedenkt. Mit den Funktionen des integrierten Schachtelmoduls der Software act/cut kann das Restformat des Bleches nach der Schachtelung abgespeichert werden. Die Software speichert die genaue Geometrie des Restformats, um neue Teile bei der nächsten Fertigung zu platzieren, wobei die Löcher berücksichtigt werden, die zu den bereits bei vorhergehenden Vorgängen geschnittenen Teilen gehören.

 

Eine einzige Programmiersoftware für alle Maschinen einschließlich der Konturfräs-Maschinen

Marchesini hat sofort erkannt, dass act/cut flexibel und einfach zu programmieren ist und es deshalb von Interesse ist, nur ein Programmiersystem für die verschiedenen Maschinen zu verwenden, selbst wenn im Unternehmen verschiedene Techniken (wie Konturfräsen) existieren. „Wir sind uns dieser Notwendigkeit bewusst geworden, als wir das System auswählen mussten. Da der Arbeitsaufwand immer mehr zunimmt, wird es unerlässlich, die Wasserstrahlmaschine und die Lasermaschinen mit einer einzigen Software und einem einzigen Benutzer programmieren zu können. Außerdem können wir durch die Verwendung der gleichen Programmiersoftware an allen Produktionsstandorten unsere Ressourcen gemeinsam nutzen. Wenn zum Beispiel im Werk von Calderino, wo wir Kunststoff bearbeiten, ein Programmierproblem auftritt, können wir von einem anderen Standort aus eingreifen, um eine Lösung zu finden.

Dank ihrer voreingestellten Funktionen ist die Software act/cut ideal für die Programmierung von Konturfräsvorgängen sowohl für die Aluminum- als auch für die Kunststoffbearbeitung. Außerdem hat Alma kürzlich Marchesini "Routing Tools Allocator" geliefert, eine 3D-CAD-CAM-Schnittstelle, die die CAD-Modelle im STEP-Format importiert und bei dem die Bearbeitungen durch die integrierten Funktionen der Geometrieerkennung automatisch dem Teil zuordnet werden. Die ursprünglich für das 21/2 D-Holzfräsen bestimmte Software act/wood eignet sich auch gut für das Kunststofffräsen. Sie verwendet die Formate STEP und IGES zum Lesen der aus dem von Marchesini verwendeten CAD-System Pro/ENGINEER stammenden Teile. Nachdem die zu bearbeitende Hauptfläche gewählt und die im CAD-System angegebene Faserrichtung gefunden wurde, ordnet act/wood dem 3D-Modell je nach seiner Geometrie automatisch die Fräs-, Taschenfräs- und Bohrwerkzeuge zu. act/wood wandelt dann das 3D-Modell in eine 2D-Teiledatei um, die mit den Bearbeitungsinformationen und Abständen zwischen den Teilen unter Berücksichtigung der Werkzeuggrößen für die Schachtelung verknüpft werden. Danach werden die Teile auf den verschiedenen Materialformaten optimal platziert und die Programme der CNC-Steuerung generiert.

 

Schnittstelle mit dem ERP-System Baan

Einer der Hauptgründe für die Wahl der Software act/cut war die durch Alma gebotene Garantie, die Programmiersoftware mit unserem ERP-System Baan zu koppeln “, erläutert Mirko Fortunati. Das ist der Knotenpunkt, an dem alle Strukturen des Unternehmens verbunden sind – von den Kundenaufträgen bis zu allen dadurch ausgelösten Produktionsvorgängen, sowohl für die Herstellung von Einzelstücken und Komponenten als auch für die Montage von Maschinen und Fertigerzeugnissen. Alma hat also eine spezifische Schnittstelle entwickelt, um die Fertigungsdaten zu importieren und zu exportieren. Über diese Schnittstelle können Verwaltungsinformationen zu vorrätigen Tafelformaten und Materialmengen, Restgittern und –tafeln sowie zu Fertigungsaufträgen importiert werden. Dann fasst das Modul act/manager die Teile nach Material und Dicke zusammen und generiert automatisch die Schachtelaufträge. Nach erfolgter Programmierung und Produktion gibt act/cut automatisch die Daten zu den für die Produktion verwendeten Formaten und Materialmengen an das ERP-System weiter. Dazu gehören die Mengen der produzierten Teile und die entsprechenden Schneidzeiten. Das Baan-System kann so die Fertigungszeiten so genau wie möglich berechnen und den exakten Selbstkostenpreis jedes Teiles bestimmen.

Abschließend weist Mirko Fortunati auf die Gewinne hin, die durch die Entscheidung für act/cut erzielt werden konnten. Er unterstreicht die einfache Handhabung des Alma-Systems und hebt vor allem die Schachtelfunktionen mit gemeinsamem Schnitt für die Wasserstrahlschneidvorgänge auf den Flow-Maschinen hervor. Er unterstreicht auch die hohe Professionalität der Mitarbeiter von Alma, die - obgleich sie ein Spitzenprodukt liefern - zur Verfügung standen, um die Software zu optimieren und auf die reellen Bedürfnisse der Gruppe Marchesini zuzuschneiden.

 

Durch Alma gesteuerte Maschinen bei Marchesini:

- Konturfräsmaschine SCM Group RD125N mit CNC NUM1040
 Zum Fräsen, Taschenfräsen, Bohren, Gewindebohren und Markieren von Kunststoff (Plexiglas, PVC, Teflon, usw.)

- Wasserstrahlschneidmaschine FLOW T11 mit CNC S840D
 Zum Wasserstrahlschneiden und Markieren verschiedener Materialien (Stahl, Edelstahl, Aluminium AntiCorodal, Plexiglas, PVC, Teflon, Gummi usw.)

- Laserschneidmaschine Trumpf L3040
 Zum Schneiden von Stahl, Edelstahl, Aluminium AntiCorodal

 

© 2008 - Alma

www.marchesini.com

Sitemap | Impressum | Datenschutzrichtlinie | Allgemeine Geschäftsbedingungen
Copyright © 2018 Alma | Urheberschutz