Almacam Routing: CAD/CAM-Software zum Konturfräsen von weichen Werkstoffen

Schachtelsoftware zum Konturfräsen und 2,5D-Bearbeitung von Aluminiumblechen und Holzplatten

Alma verfügt über spezifisches Know-how in der Entwicklung von Software zum Konturfräsen und 2,5D-Bearbeiten von Holz, Aluminium und weichen Werkstoffen. Die CAD/CAM-Software Almacam Routing ist eine hochwertige Speziallösung für Industrieunternehmen, die einen hohen Bedarf an verschachtelten Teilen haben und diese in Klein- und Mittelserien herstellen.

Vorteile und Nutzen

Erhebliche Verkürzung der Vorbereitungszeit dank Geometrieerkennung und einer direkten automatischen Bearbeitungszuordnung bei 3D-CAD-Holzteilen (Modul Wood).

Schachtelung, Optimierung der Bearbeitungssequenz und Generierung des NC-Programms mit nur einem Mausklick.

Leistungsstarke automatische Schachtelung (im Hinblick auf Effizienz und Rechenzeit) dank zahlreicher integrierter Schachtelstrategien.

Gemeinsame Steuerung der Produktion/Schachtelung von kompletten Teileserien und der ergänzenden Bearbeitung von Einzelteilen (Holz).

Steuerung sämtlicher Bearbeitungstypen (Bohren mit und ohne Durchgang, Nuten usw.) und aller technischen Funktionen der Konturfräsmaschinen.

Berücksichtigung des technischen Leistungsvermögens der Maschinen bereits bei der Bearbeitungszuordnung.

Möglichkeit einer mehrschichtigen Schachtelung zur Minimierung der Bearbeitungszeit (Aluminium).

Automatische Steuerung des Verschraubens/Vernietens auf den Teilen und dem Restgitter sowie des Entnietens (Aluminium).

„Mikrosteg“-Funktionalität zur Vermeidung von Schrauben oder Nieten bei gleichzeitiger Gewährleistung eines sicheren Lösens der Teile vom Restgitter (Aluminium).

Problemlose Parametrierung und individuelle Festlegung der Strategien für die automatische Bearbeitung (Holz).

Berücksichtigung einer eventuellen Saugwirkung durch die automatischen Schachtelalgorithmen zur sicheren Fixierung der Teile während der Bearbeitung (Holz).

Software zum Konturfräsen von beliebigen Werkstoffen

2,5D-Bearbeitung von Holzplatten

Almacam Routing kommt insbesondere in der Innenausstattung zum Einsatz: Jachten, Wohnwagen oder Wohnmobile, Küchen, Büros usw.

Almacam Routing ermöglicht das beidseitige Konturfräsen von kompletten Teileserien und ggf. auch die Bearbeitung (Oberseite, Unterseite und Kanten) von Einzelteilen.

Das Holzmodul von Almacam Routing kann nicht nur Geometrien erkennen, sondern auch automatische Bearbeitungsvorgänge durchführen, und ermöglicht den Import und die automatische Vorbereitung von beliebigen in einem CAD-System erstellten Volumenteilen.

Konturfräsen von Aluminiumblechen

Alma ist seit mehr als 25 Jahren ein Spezialist für das Konturfräsen von Aluminiumblechen, das vor allem in der Luftfahrtindustrie eine große Rolle spielt. Die effiziente Schachtelung und die uneingeschränkte Berücksichtigung aller technischen Bedingungen und Besonderheiten (Mehrschichtbearbeitung, Schrauben, Nieten, Mikrostege usw.) machen Almacam Routing zu DER Programmierlösung für Aluminium-Konturfräsanlagen.

Maschinenhersteller, die angesteuert werden

  • Biesse
  • CMS
  • Creno
  • Holz-Her
  • Homag
  • Kimla
  • Maka
  • Mecanumeric
  • Multicam
  • OSAI
  • Protek
  • Reichenbacher
  • Stako
  • Techtronix

Empfehlungen

„Die Bénéteau-Gruppe entschied sich ab 1990 für Alma, um das Schneiden von Holzteilen für Wände und Inneneinrichtungen der Boote zu optimieren. Wir sind ständig auf eine Vereinheitlichung unserer Produktionsmittel bedacht. Heute wird act/cut zur Programmierung der CNC-Maschinen für das Konturfräsen an 4 Produktionsstätten in Frankreich und den Vereinigten Staaten eingesetzt. Das Softwareprogramm unterstützt eine große Bandbreite an Maschinen und Techniken: ein- oder zweiflächiges Fräsen von geschachtelten Teilen, Seitenkantenfräsen und besondere Arbeitsvorgänge an Einzelstücken, Fräsen einer Tafel nach der anderen oder von übereinanderliegenden Tafeln, beidseitige Bearbeitung… Die Einführung des ergänzenden Moduls in 2009, womit die Bearbeitungen den 3D-CAD-Teilen direkt automatisch zugeordnet werden können, hat die Vorbereitung und die Zuordnung der Teile zu den Maschinen erheblich erleichtert.“

Benoit Mériau, Leiter der Abteilung Industrielle Informatik der Bénéteau-Gruppe

Kontakt

Ergänzende Produkte